Room 28 Bildungsprojekt

Room 28 Kernprojekt

Die zentrale Aufgabe unseres Vereins ist es, "Das Vermächtnis der Mädchen von Zimmer 28" weiterzutragen und es insbesondere jungen Menschen und kommenden Generationen zu vermitteln. Im Bündnis mit den Überlebenden von Zimmer 28 hat die Autorin Hannelore Brenner seit 1996 dieses Vermächtnis unter dem Titel und Logo Room 28 Projects auf multimediale Weise dokumentiert - in Form eines Buches, einer Ausstellung, eines Theaterstückes und weiterer Medien und Publikationen der Edition Room 28. Sie entwickelte auch das Room 28 Bildungsprojekt, vorgestellt in den Kompendien zum Bildungsprojekt

Das Bildungsprojekt wurde von Room 28 e.V. unterstützt und rückt zunehmend in den Mittelpunkt der Aktivitäten des Vereins. Da dieses internationale und auf Entwicklung hin konzpierte Bildungsprojekt sehr umfassend ist, entstand eine eigene Website: Room 28 Education.

Das Room Bildungsprojekt

Titelthema des Magazins 5-2020 des Thüringer Lehrerverbandes Thüringer Schule ist das Room 28 Bildungsprojekt. Auf 9 Seiten ist das Room 28 Bildungsprojekt kompakt und anschaulich dargestellt. Zudem sprach die Journalistin Juliane Moghimi Ende Oktober mit Helga Kinsky, Evelina Merová und Handa Pollak am Telefon zum Thema Bildung in Theresienstadt. Ihre Eindrücke vermittelt sie auf den ersten beiden Seiten. Der gesamte Text steht zum Download zur Verfügung:

https://www.edition-room28.de/news

https://www.room28education.net/aktuelles

Besonderer Dank

Unser großer Dank gilt der Berliner Transport- und Lagerfirma "zapf-umzüge". Ohne die Unterstützung dieser Firma hätten wir den Nachbau des Zimmers 28, den der Deutsche Bundestag 2008 der Ausstellung zufügte, nicht erhalten können. Seit 2009 sponsert zapf-umzüge die Lagerung unserer Ausstellung samt Nachbau in einem seperaten Container. An dieser Stelle: Herzlichen Dank!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Room 28 e.V.