Room 28 Schüler-Werkstattpreis

Mit dem Room 28 Schüler-Werkstattpreis laden wir junge Menschen ein, sich mit der Geschichte der „Mädchen von Zimmer 28“ auf kreative Weise und im Geiste von „Room 28“ auseinanderzusetzen. Er richtet sich an Schulen, die unsere Ausstellung zeigen, unsere Bildungsangebote aufgreifen und unsere Werte und Ziele teilen.

 

Flagge der "Mädchen von Zimmer 28" mit Ma'agal

  • Das Vermächtnis der Mädchen von Zimmer 28, Ghetto Theresienstadt
  • Helga Pollak: Mein Theresienstädter Tagebuch
  • Kunst, Kultur, Kreativität - Grundlage einer humanistischen Welt und Zukunftsvision

Unser Anliegen

Künstlerisches Gestalten, Schreiben, Musizieren und Theaterspielen sind geistige Lebensmittel zu allen Zeiten – für die „Mädchen von Zimmer 28“ im Ghetto Theresienstadt waren sie Überlebensmittel. Was bedeuten sie jungen Menschen heute?

 

Die Geschichte dieser Mädchen ist kein abgeschlossenes historisches Kapitel und mehr als eine weitere Geschichte zum Holocaust. Die Botschaften, die sie vermittelt, sind universell und zeitlos und berühren die Lebensrealität und Erfahrungswelt junger Menschen von heute.

 

Mit unserer Ausstellung und unserem Bildungsprojekt möchten wir Schüler*innen zur Auseinandersetzung mit dieser Geschichte aus dem Ghetto Theresienstadt  anregen und dazu, Fragen, die sich bei ihnen einstellen, Schicksale, die sie berühren und Gefühle, die sie bewegen, mit ihren eigenen kreativen Mitteln zum Ausdruck zu bringen.

Teilnahme

Der Room 28 Werkstattpreis wird im Rahmen von Schulprojekten ausgeschrieben, in der unsere Austellung und unsere Bildungsangebote eine Rolle spielen. Schüler*innen, die sich am Werkstattpreis beteiligen, können sich ihr Thema frei aussuchen und sind auch in der Wahl ihrer künstlerischen Mittel frei. Diese können alle Genres umfassen – Malen, Plastizieren, kreatives Schreiben, Musizieren, Darstellendes Spiel. Auch eine Auseinandersetzung in Form einer Facharbeit, eines Essays oder eines digitalen Beitrages ist möglich. Es können Einzel- oder Gruppenarbeiten eingereicht werden.

Themen

Unser Werkstattpreis möchte zum Nachdenken über Nationalsozialismus, Holocaust und Antisemitismus, über die Bedeutung von Erinnerung, Verantwortung, Geschichte und  Menschenrechte anregen und junge Menschen für die Wichtigkeit demokratischer Werte und Normen sensibilisieren. Wir möchten, daß sich junge Menschen mit dem Vermächtnis der "Mädchen von Zimmer 28", mit deren Schicksal, Hoffnungen und Werten vertraut machen - im Interesse einer humaneren Welt. Siehe hierzu die Website "Steinchen der Erinnerung" auf: www.room28education.net

Fragen wie diese können als Anregung dienen, sich der Geschichte zu nähern:

  • Was macht für dich die Geschichte dieser Mädchen einzigartig?
  • Welche Aspekte haben mit deiner persönlichen Erlebniswelt zu tun?
  • Welche Bedeutung hatte der Ma'agal für die Mädchen von Zimmer 28?
  • Was macht das „Room 28 Manifest“ aktuell ?

Basis-Literatur und Medien

  • Ausstellung Die Mädchen von Zimmer 28, L 410 Theresienstadt
  • Buch Die Mädchen von Zimmer 28, Freundschaft, Hoffnung und Überleben in Theresienstadt. Droemer Verlag 2004/Aufbau Verlag 2008 *
  • Helga Pollak-Kinsky Mein Theresienstädter Tagebuch 1943-1944. Edition Room 28, 2014
  • Kompendium 2016. Room 28 Bildungsprojekt. Theresienstadt. Die Mädchen von Zimmer 28.
  • Website von Room 28 Education: www.room28education.net

* Das Buch Die Mädchen von Zimmer 28 ist vergriffen. Nur wenige Exemplare sind im Rahmen von Schulprojekten über die Autorin erhältlich. Es kann antiquarisch bestellt oder durch manche Bibliotheken ausgeliehen werden.

Preise

Der Hauptpreis für eine Gruppenarbeit besteht in der Bereitstellung von 1.000 €, die in Absprache mit der Schule für ein besonderes Vorhaben, z.B. eine Studienfahrt an einen historischen Ort oder ein künstlerisch-kreatives Projekt bestimmt sind.

 

Für weitere Beiträge, die in Qualität, kreativer Umsetzung oder Originalität besonders hervorstechen, können Sonderpreise vergeben werden.

Anmerkung zu den Preisen

Es ist geplant, den Room 28 Schüler-Werkstattpreis zum ersten Mal im Sommer 2022 im Rahmen des Projektes "Die Mädchen von Zimmer 28 und Brundibár" am Gymnasium Heide-Ost/Schleswig-Holstein auszuschreiben. Die ersten Preise hierfür wurden durch private Spenden ermöglicht.

Für Preise, die in Zukunft an anderen Schulen ausgeschrieben werden, sucht unser Verein immer wieder neue Spender*innen, auch in Form von Sachspenden. 

Jury

Die Jury wird von Mitgliedern des Vereins Room 28 e.V. gebildet.

Zum pädagogischen Wert

Wer sich eingehend mit dem Room 28 Bildungsprojekt beschäftigen möchte, dem sei das Kompendium zum Bildungsprojekt empfohlen. Ebenso unsere spezielle Website zum Bildungsprojekt: www.room28education.net und hier insbesondere die zum Download zur Verfügung gestellten Beiträge renommierter Pädagog*innen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Room 28 e.V.