Update Juli 2022

Spendenaktion

Arbeitsfelder. Vorhaben

Die Mädchen von Zimmer 28 und Brundibár

Erstmals kam es zu einer projektbezogenen Kooperation mit einer Schule, an der nicht nur unsere Ausstellung gezeigt, sondern auch unser Bildungsprojekt in Zusammenarbeit mit uns einbezogen wurde. Das Projekt startete am 18./19.1.2022 in der Erlöserkirche in Heide mit einem Workshop mit der Klasse 10s von Dr. Matthias Duncker und Erik Ulf Kukulenz, Gymnasium Heide-Ost. Schwerpunkt bildete das Theresienstädter Tagebuch von Helga Pollak.

Ein Theater-Workshop mit dem Regisseur Olek K. Witt folgte im April. Die darin erarbeitete Performance kam am 10. Juni zur Eröffnung der Ausstellung zur Aufführung und fand großen Anklang. Aufführungen der Kinderoper Brundibár sind für das Schuljahr 2022/2023 geplant.

Theater-Performance in Heide. 10. Juni 2022
2022-06-18 DLZ Ausstellg Zi 28.pdf
PDF-Dokument [223.7 KB]

1. Ausstellungserneuerung

Vorbemerkung: Wir haben nur noch eine Variante der Ausstellung im Angebot, und zwar die Ausstellung, die 2004 entstand und 2008, zur Ausstellung im Deutschen Bundestag, um drei Tafeln erweitert wurde. Das heißt: Es ist nötig, die Ausstellung zu aktualisieren und zu erweitern. Es ist auch nötig, eine praktikable Wanderausstellung für Schulen als Teil unseres Bildungsprojektes herzustellen.

a) Produktion neuer Ausstellungstafeln

Text, Design, Druck, Materialkosten

  • Zwei deutsche Tafeln "Spätes Echo aus Brasilien. Die Geschichte von Erika Stransky"
  • Drei Tafeln zum Theresienstädter Familienlager Auschwitz-Birkenau, Evelina Merová, Hanka Weingarten und den Mädchen, die in Auschwitz-Birkenau ermordet wurden
  • Aktualisierung von 6 Ausstellungstafeln der Version 2004/2008
  • Produktion von  je 3 Rollups für die beiden Ausstellungsversionen

b) Produktion einer Ausstellungversion für Schulen

Diese Ausstellung sollte praktikabel und in jeder Schule leicht anzubringen sein, eventuell mit Klemmschienensystem oder auf leichtem Material gedruckte Tafeln plus Rollups und Kinderzeichnungen.

Weitere Details gerne per Email auf Anfrage

Benötigter Etat für 1 und 2: circa 12.000 Euro

c) Erneuerung der Stockbetten des Nachbaus Zimmer 28

Der Nachbau wurde 2008 vom Deutschen Bundestag der Ausstellung hinzugefügt und dem Verein überlassen. Neue, leichter auf- und abbaubare Wände wurden 2009 durch die Geschichtswerkstatt Lüneburg/Universität Lüneburg mit Hilfe des Theaters Lüneburg hergestellt. Die Stockbetten sind sehr sperrig (weil nicht auseinandernehmbar) und inzwischen ramponiert. Es ist dringend nötig, neue Stockbetten herzustellen. Benötigter Etat: 4.000€

d) Filmische Dokumentation. Austellung und Gesamtprojekt

  • Digitaliserung des Ton-und Filmarchivs
  • Filmische Dokumentation der Ausstellung und unserer Projekte
  • Produktion von Videoinstallationen zur Ausstellung
  • Produktion von Kurzfilmen zur Bewerbung des Gesamtprojektes "Das Vermächtnis der Mädchen von Zimmer 28", die Kernaufgabe unseres Vereins.

Benötigter Etat 20.000 € +

e) Produktion von Arbeitsblättern zur Ausstellung

Exemplarisch sind in den Kompendien zum Bildungsprojekt Arbeitsblätter enthalten. Diese und einzelne in den Kompendien enthaltene Kapitel sind als Module des Bildungsprojektes konzipiert. Einzelne Arbeitsblätter und Module kommen im Rahmen des Projektes "Die Mädchen von Zimmer 28 und Brundibár". am Gymnasium-Ost in Heide zum Einsatz. Gemeinsam planen wir die Veröffentlichung weiterer Lehrmaterialien, wie sie im Rahmen des Projektes bis Mitte 2023 entstehen.

Benötigter Etat: circa 4.000€

f) Pädagogisches Team

Aufbau eines pädagogischen Teams und Durchführung von mindestens drei Workshops - in Berlin, im Rahmen der Ausstellung in Heide (Schleswig-Holstein) und an weiteren Orten. Reise- und Übernachtungskosten, Verpflegung. Gegebenenfalls Miete und Technikkosten für Seminarräume.

Benötigter Etat: 4.000 €

Ziel: Stärkung des Vereins

Unser Projekt kann nur mit kompetenten Mitarbeiter*innen im Team zum Ziel geführt werden. Die Vereinsarbeit - inklusive die Erstellung und ständige Aktualisierung unserer Websites, Mitgliederbetreuung, Networking, Kommunikation, Öffentlichkeitsarbeit, Spendenkampagnen, Projektbeantragung und Projektrealisation und Organisation, Social Media etc.) wird bislang, seit 2008, ehrenamtlich von einer Person geleistet.

Für all die genannten Bereiche benötigen wir professionelle Mitarbeiter*innen. Ziel ist es, den Verein auf eine institutionelle Basis zu stellen.

Benötigter Etat für den Anfang: 30.000 €+ .

Room 28 Angebote für Schulen
Flyer Room28_Schulen.pdf
PDF-Dokument [2.4 MB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Room 28 e.V.