Unterstützen Sie uns mit
Ihrem Online-Einkauf
ohne Extrakosten

Room 28

und zwei Ausstellungen

Die Mädchen von Zimmer 28

Zentrales Interesse von Room 28 e.V. ist die Unterstützung der Room 28 Projects von Hannelore Brenner. Wir setzen uns für den Erhalt und die Weiterentwicklung der Ausstellung Die Mädchen von Zimmer 28 ein und möchten das Room 28 Bildungsprojekt zum Schwerpunkt unserer Arbeit machen und das Vermächtnis der "Mädchen von Zimmer 28" in der Gegenwart verankern und in die Zukunft tragen.

Berlin, Rathaus Schöneberg 2009. © Foto Evelin Frerk

Ende November 2017 starten wir eine Spendenkampagne zugunsten des Erhalts und der Weiterentwicklung der Ausstellung und des Bildungsprojektes.

Musik im okkupierten Polen 1939-1945

Die Ausstellung entstand auf Initiative von Frank Harders-Wuthenow, Vorstandsmitglied von Room 28 e.V. und Musikverleger bei Boosey & Hawkes. Gemeinsam mit der Warschauer Musikwissenschaftlerin Dr. Katarzyna Naliwajek-Mazurek erarbeitete und kuratierte er diese bedeutende, mit dem Hosenfeld-Szpilman-Preis ausgezeichnete Ausstellung.

Erstmals wurde die franzöische Version "La musique en Pologne sous l'Occupation nazie" beim Internationalen Festival Musiques Interdites in Marseille 2008 gezeigt. Room 28 war Partner in diesem von der Europäischen Kommission unterstützten Festival.

Eine deutschsprachige Ausstellung entstand 2010. Die Stiftung Deutsche Klassenlotterie Berlin förderte dieses Projekt von Room 28 e.V.

Projekte von Room 28

2007-2017

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Room 28 e.V.